Zum Seminar bitte über das Kontaktformular Kontakt (9) anmelden! Weitere Infos folgen nach Anmeldung!

 

 

 

 

Für das Seminar Hoopers nach Katrin Werdin am 20.07.2019 und am 21.07.2019 

konnten wir Sandra Winternheimer ein zweites Mal gewinnen!

Das Seminar wird Hoopers E´Motion von Katrin Werdin vorstellen!

Es sind 2 einzelne Seminare!

Samstag: 8 Teilnehmer mit Hund, Teilnahme ohne Hund ist ebenfalls möglich! Zeit: 09.00 Uhr- 17.00 Uhr

Sonntag: 5 Teilnehmer mit Hund, Teilnahme ohne Hund ist ebenfalls möglich! Zeit: 09.00 Uhr- 15.00 Uhr
 

 


Es ist ein Sport, bei dem der Hund auf Distanz durch Hoops („Reifen“) geführt wird.

Es zeichnet sich darin aus, dass der Hundeführer einen fest vorgegebenen Führbereich hat

und den nicht verlassen darf.

Es eignet sich daher auch für gehandicapte Menschen.

Der Hund wird hauptsächlich über Körpersprache und evtl. verbale Hilfen geführt.

Hunde aller Rassen, Größen und jeden Gemüts können Spaß dabei haben,

da es nicht auf Zeit geht und das Konzept sehr auf die Gesundheit der Hunde ausgelegt ist.

Junge Hunde sollten schon ein Grundgehorsam haben und eine gute Bindung zum Hundeführer,

ein Mindestalter gibt es nicht.

Auch gehandicapte Hunde finden hier ihre Aufgabe, sofern sie keine Schmerzen beim Bewegen haben.

Hoopers ist kein Sport, den man in wenigen Stunden lernen kann,

aber wir werden versuchen am Seminar einen Einblick in das gesamte System zu bekommen.
 

 


Anmeldung erfolgt über die Homepage über das Kontaktformular. 


Weitere Infos gibt es nach Anmeldung!


Maximal 8 Teilnehmer mit Hund

 

Kosten: 95 €, für Mitglieder 85 €


Maximal 5 Teilnehmer ohne Hund Kosten 45 €


Frühstück und Kaffee/Heißgetränke, sowie Kuchen am Nachmittag sind im Seminarpreis enthalten!


Mittagessen und kalte Getränke sind nicht im Preis enthalten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seminar mit Angelika Lanzerath am 07.10.2018

Start: 10.00 Uhr  Ende: ca.17.00 Uhr

Thema: Hundeverhalten- Körpersprache

 

Wir freuen uns, dass wir Angelika Lanzerath für ein weiteres Seminar gewinnen!

 

Es wird sicherlich ein toller Tag, mit einem Interessanten Thema und einer Referentin,

die das Ganze sicherlich wiedermal sehr kurzweilig gestaltet!

 

Hundeverhalten – Körpersprache


sind spannende Themengebiete, welche manchem Hundehalter jedoch viele Rätsel aufgeben können.

Doch sind Kenntnisse in diesen Bereichen unabdingbare Voraussetzung für den reibungslosen Umgang

mit Hunden im Alltag und die erfolgreiche Erziehung zum umwelt- und sozialsicheren Begleiter.

In diesem Seminar werden die wichtigsten körpersprachlichen Signale und hundliche Verhaltensweisen angesprochen .

Unter anderem

− Calming – Signals = gibt es sie?
− Welche biologische Funktion haben Deeskalationssignale?
− Welche Signale sind wissenschaftlich belegt?
− Was ist passive und aktive Unterwerfung?
− Aggressive Kommunikation
− Aggressionsformen
− ist die Kenntnis über die Persönlichkeitstypen wichtig für die 


Hundeerziehung? 


Der theoretische Teil wird durch interessante, aufschlussreiche Videosequenzen ergänzt.

Im praktischen Teil des Seminars werden von einigen Mensch-Hund-Teams Videoaufnahmen gemacht

und anschließend gemeinsam analysiert.

Ziel des Seminars ist es, den Hund mit seinem Verhaltensrepertoire verstehen zu lernen,

um als Hundehalter angepasste Aktionen und Reaktionen zeigen zu können.

Zu unserer Referentin


Angelika Lanzerath wuchs mit Hunden auf und leitet seit 2005 auf der 
Hundefarm Eifel, die von Günter Bloch ins Leben gerufen wurde, 
die „Abteilung Erziehung“! 
Günter Bloch hatte sie 1980 um Mithilfe gebeten und sie zögerte nicht! 
Sie hatte dadurch die Möglichkeit ihm über die Schulter zu schauen und in 
Theorie und Praxis von ihm und seinen Erkenntnissen aus der 
Canidenforschung zu lernen!
Sie konnte unzähligen Mensch/Hund Teams mit verhaltensauffälligen 
Vierbeinern Hilfestellung leisten!
Sie ist Buchautorin und hält bundesweit Vorträge zu Themen die den Hund betreffen!


 



Zu unserer Referentin: 


Angelika Lanzerath wuchs mit Hunden auf und leitet seit 2005 auf der Hundefarm Eifel,

die von Günter Bloch ins Leben gerufen wurde,  die „Abteilung Erziehung“! 


Günter Bloch hatte sie 1980 um Mithilfe gebeten und sie zögerte nicht!

Sie hatte dadurch die Möglichkeit ihm über die Schulter zu schauen und in Theorie und Praxis von ihm und seinen

Erkenntnissen aus der Canidenforschung zu lernen!


Sie konnte unzähligen Mensch/Hund Teams mit verhaltensauffälligen Vierbeinern Hilfestellung leisten!


Sie ist Buchautorin und hält bundesweit Vorträge zu Themen die den Hund betreffen!

 

 

Seminaranmeldungen bitte über das Kontaktformular!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      

 

 

 

 

                                

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben